Windows 10 ist im kommen, das ist nicht abzustreiten. Um jedoch den Umstieg von einem alten Windows Betriebssytem auf Windows 10 so reibungslos wie möglich zu gestalten müssen Unternehmen das neue System auf Herz und Nieren testen. Beim Testen einiger Anwendungen tauchen nun Probleme auf, die es zu lösen gilt. So kommt Windows 10 mit dem DotNet Framework 4.6 vorinstalliert. Viele Anwendungen und Programme, die unter Windows 7 oder 8 entwickelt wurden, sind jedoch zusätzlich auf das etwas ältere DotNet Framework 3.5 angewiesen.

Eine Installation ist theoretisch über „Windows-Features aktivieren“ möglich. NET Framework 3.5 aktivieren

So muss dort nur der Haken gesetzt werden, das ganze bestätigt und die Installation sollte starten. Leider kommt es häufig vor, dass diese Feature nicht aktiviert werden kann und eine Meldung erscheint, dass das Feature nicht installiert werden konnte. Der Fehlercode 0x800F0906 ist dabei nur einer der möglichen Fehler.

Fehlermeldung bei der Installation des 3.5 Frameworks

Gab es bei Windows 8 die Möglichkeit, mittels DISM das Framework zu installieren, schlägt der Befehl

bei Windows 10 fehl.

Lösung:

Nach einigen Tests habe ich nun eine Lösung gefunden, mit deren Hilfe die Installation dennoch funktioniert.

Dazu benötigt man lediglich eine Windows 10 ISO bzw. DVD (Alternativ das Windows10 Media Creation Tool Download).

Die Windows 10 DVD enthält das Dot-Net Framework im Ordner sources -> sxs als .cab-Datei: microsoft-windows-netfx3-ondemand-package.cab
Kopiert man diese Datei nach z.B. C:\Temp, so kann man mithilfe der Windows Powershell das Framework einfach aktivieren:

Anschließend läuft die Installation durch. Eventuell ist ein Neustart des Betriebsystems nötig, um es vollständig zu aktivieren.