Über die Wintermonate haben wir fleißig an unseren Rüstungen gearbeitet und einige Teile sind hinzugekommen. Nun stand das erste Lager vor der Tür: Das Oster-Wochenende auf der Hohensyburg in Dortmund. Drei Tage (Samstag, Sonntag, Montag) waren wir pro Tag für je drei Aufführungen gebucht. Neu sind bei mir die Beinpanzerung sowie die Brünne. Leider sind meine neuen Plattenarme erst einen Tag später angekommen. Dorian hat einen neuen Visby-Plattenrock sowie Splinted Armour an Armen und Beinen. Hannes hat an sich seine eigene Brustplatte im Visby-Stil geschmiedet, zusammen ebenfalls mit Splinted Armour für die Arme.

Das Wetter meine es „gut“ mit uns. Wichtig ist erstmal eine Null-Linie zu finden, sodass man sagen kann „schlimmer geht es ja nicht mehr“ oder „wisst ihr noch wie es Ostern war? DAS war schlimm“. Jeden Tag Regen, sodass bereits nach dem Aufbau ein matschiger Boden auf uns wartete. Am Montag dann das Highlight mit Hagel und Sturmböen so stark, dass der Markt danach abgerochen wurde. Dennoch konnten wir unsere 3 Aufführungen, bis auf Montag, durchziehen, und das ohne nass zu werden. Zumindest nicht von oben.

Bilder

Hier nun die Bilder vom Wochenende, sowohl von den neuen Rüstungen, als auch einige Bilder welche die idealen Bedingungen des Bodens und des Wetters zeigen.

Weitere Bilder gibt es auf den folgenden Seiten:

Bilder auf der Eynevolk.eu Webseite
Bilder in der Dropbox von Patrick