Nachdem die Raspberry Pi Kamera installiert und das entsprechende Gehäuse präpariert wurde, sind nun einige Aufnahmen entstanden. Dabei funktionierte die Kamera einwandfrei. Bereits auf zwei Mittelaltermärkten habe ich die Kamera aufgestellt und nebenbei Bilder machen lassen.

Die Anzahl der Bilder habe ich dabei verändert. So macht die Kamera nun alle 5 Sekunden ein Bild. Dadurch habe ich mehr Möglichkeiten zur Nutzung, da mehr Bilder zur Verfügung stehen. Das Folgende Video ist eine Tagesaufnahme des Barbarossa Spectaculum in Würzburg.

Interessant ist, das man trotz der hohen Geschwindigkeit so vieles erkennen kann. Ich bin von der Qualität der Aufnahmen sehr angetan. Dabei habe ich nicht einmal die vollen 1920 x 1080 Bildpunkte genutzt. Anzumerken ist, dass gegen Abend die Qualität aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse stark abnimmt. Eventuell werde ich mir zusätzlich das Infrarot Modul für den Raspberry Pi holen und auch damit ein wenig experimentieren.

Teile der gewonnen Aufnahmen werden gerade in einem Video zum Barbarossa Spectaculum aus Würzburg verarbeitet, welches wohl nächste Woche online gehen wird.