Den Raspberry Pi als FTP Server zu verwenden ist eine weitere Einsatzmöglichkeit das Minicomputers.
Wird er in Verbindung mit dem Raspberry Pi als Web Server eingesetzt, können von jedem Rechner im selben Netz Daten auf den Webserver oder auf den Raspberry Pi hochgeladen werden.
De Facto kann man den Raspberry Pi damit als portable ftp Server verwenden.

Die von mir verwendete Server Software ist der Linux ftp Server „vsftpd“.

Bevor das Programm installiert wird, muss man Besitzer des Schreibordners sein.

Mit dem Befehl

ist dieser Schritt auch schon erledigt. Anschließend wird der eigentliche Raspberry Pi FTP Server „vsftp“ installiert.

Der FTP Server muss anschließend noch korrekt konfiguriert werden. Dazu öffnet man die folgende Datei

Dort müssen anschließend die folgenden Änderungen eingetragen werden

  • anonymous_enable=YES zu anonymous_enable=NO
  • local_enable=YES und write_enable=YES auskommentieren
  • Hinzufügen von force_dot_files=YES am Ende der Datei.

Die Änderungen der Konfiguration werden erst anch einem Neustart übernommen.

Optional richten wir noch einen Link zum User Verzeichnis ein. Hochgeladene Dateien, landen somit direkt im Webserver Verzeichnis.

Der Raspberry Pi FTP Server ist nun einsatzbereit.