Im Unternehmenseinsatz mit servergespeicherten Profilen komt es häufiger zu Problemen mit den Exchange Konten. Vor allem die folgende Fehlermeldung kann auftreten, wenn ein Nutzer keinen festen Arbeitsplatz hat.

Outlook verwendet zurzeit eine alte Kopie Ihrer Offlineordnerdatei (.OST). Beenden Sie Outlook, löschen Sie die OST-Datei, und starten Sie Outlook anschließend neu. Bei Beginn des nächsten Übermittlungsvorgangs wird automatisch eine neue Datei erstellt.

Um dieses Problem schnell zu lösen, habe ich eine .bat Datei geschrieben, welche Outlook beendet und die alte/defekte .ost Datei löscht. Dies passiert unter dem aktuellen Benutzernamen, sodass zur Ausführung keine besonderen Berechtigungen benötigt werden. Nach einem Neustart von Outlook wird die .ost Datei neu erstellt und die E-Mails vom Server erneut abgerufen (was je nach Größe des Postfaches einige Zeit dauern kann)

Das Script ist so eingestellt, dass sich die .ost Datei im Verzeichnis C:\Users\%USERNAME%\AppData\Local\Microsoft\Outlook\ befindet. Dies ist der Standardpfad von Outlook. Ist dieser geändert, so muss das Script natürlich angepasst werden. Lokale .pst Dateien wie Archive werden entsprechend nicht berücksichtigt.