Am Wochenende war ich dieses Jahr wieder auf Gut Heimendahl unterwegs. Endlich gab es mal wieder gutes Wetter, sogar das ganze Wochenende lang.

Jede Stunde war Programm gegeben, sei es Schwertkampf, Tanzen oder eine Vorführung der Streckbank und weiterem Folterwerkzeug vom Bruchenbanner.

Dennoch hatte ich Zeit, mich meiner Rüstung zu widmen. Auf den letzten Märkten gab es immer wieder Probleme damit. So waren einige Riemen gerissen, Nieten abgeschlagen und die Lederhandschuhe lösten sich auch so langsam auf. Da ich mich dieses Wochenende eh darum kümmern wollte, habe ich einige Besorgungen gemacht. So waren Leder, Ledernähzeug, Nieten und Schnallen bereits vorher besorgt. Auch habe ich neue Lederhandschuhe gekauft, die in die Handschuhe eingenäht werden konnten.

Die Lederhandschuhe möchte ich dabei noch extra erwähnen. Ich bin von der Qualität positiv überrascht. Ich habe mir diese beim Händler www.eysenhut.de bestellt und 2 Tage später waren sie da. Durch die zusätzliche Polsterung auf der Handoberseite sind sie extrem angenehm mit Panzerhandschuhen zu tragen. Auch ließen sie durch die zusätzliche Polsterung meiner Meinung nach einfacher mit dem Leder der Platten vernähen.

Das Ergebnis gibt es hier zu sehen:

Der fast fertig vernähte PanzerhandschuhDie Unterseite der PanzerhandschuheWie man sehen kann fehlt noch die Verbindung zwischen Handschuh und Daumen. Leider fehlte das nötige Werkzeug, um die Vollnieten herauszuschlagen. Dies werde ich aber beim nächsten Markt von einem Schmied nachholen lassen. Die Lederhandschuhe sind jeweils an den Fingerkuppen sowie am Handgelenk mit den Platten vernäht. Die Daumen wurden mit einigen Nähten mehr befestigt. Die Plattenhandschuhe sind jetzt sehr angenehm zu tragen und liegen perfekt auf dem Handschuh auf.

Zweiter Ansatzpunkt waren die defekten Schnallen an den Plattenschultern. Diese wurden durch neues Leder sowie neue Schnallen ersetzt und geben der Rüstung jetzt wieder den richtigen Sitz.

Eine der neuen Schnallen an der RüstungDie einfach zu ersetzende Schnalle an der RüstungEs wurden auch einige Videoaufnahmen mit einer GoPro Action Cam gemacht. Sobald das Material gesichtet wurde, kann es sein, dass es First-Person Schwertkampf als Video gibt. Ich bin sehr gespannt.

banner