Der Sturm gegen AdBlock Plus reisst nicht ab.

Zwar habe ich in Teil 1 und Teil2 schon jeweils eine AdBlock Plus Alternative beschrieben, jedoch sind diese mit einigem Mehraufwand verbunden.
Eine weitere Alternative habe ich jetzt gefunden, die doch sehr nah an AdBlock Plus herankommt, die „acceptable Ads“ Features jedoch nicht unterstützt und so tatsächlich alle Werbung geblockt wird.


Das Addon für Firefox heisst „AdBlock Edge„.

AdBlock Edge Addon

Ich habe es aktiviert (dabei aber ClicktoPlay sowie RequestPolicie deaktiviert). Das Ergebnis ist wie bei der Benutzung von AdBlock Plus.

Allerdings bringt dies nun wieder dasselbe Problem mit sich, dass Webseiten und Blogbetreiber zumindest teilweise auf Werbung angewiesen sind um sich zu refinanzieren.
Daher besuche ich Webseiten prinzipiell mit ausgeschaltetem AdBlocker. Wenn die Seite mit Popups, Werbannern und Flash-Werbung übersäht ist, aktiviere ich den AdBlocker für diese Seite.

Ist sie dies nicht, und Werbung ist in akzeptablem Maße und nicht zu aufdringlich angebracht (siehe Golem.de) lasse ich den AdBlocker getrost ausgeschaltet.

Ich hoffe, das dies als Mittelweg akzeptabel ist und so zu einem bewussteren Umgang mit Werbung auf Webseiten führt. Denn wenn Webseiten mäßig Werbung schalten, bleibt mein AdBlocker deaktiviert, die Webseite erhält die für sie so wichtige Werbeeinnahme. Ist sie mit Werbung übersäht wird der AdBlocker aktiviert, die Werbung erzielt keinen Gewinn und der Betreiber kann sich überlegen, ob mit weniger Werbung evtl. doch mehr Einnahmen möglich sind.

banner