Das erste Lager ist vorbei, und damit auch der start in die neue Saison eingeleitet. Trotz durchwachsenem Wetter war der Markt ein voller Erfolg. Und auch Schwertkampftechnisch lief alles doch ganz passabel ab. Aufgrund einiger neuer Beschaffungen des Vereins konnten wir auch neues Gerät einsetzen. Dazu gehörte ein Katapult und ein vollkommen funktionsfähiger Belagerungsturm.Belagerungsturm

Weiterer Höhepunkt des Lagers war für mich das Spießtraining. Anders als beim Schaukampf, und damit auch eine relativ neue Erfahrung für mich, wurde das Training auf Feldschlacht bzw. Echtkampf ausgelegt. Wir bildeten eine Phalanx, 13 Mann stark, die ausgerüstet mit Lanzen vorerst nur Formationstraining absolvierten. Pro Tag (Freitag bis Montag) fielen dem Training mind. 3 Stunden zum Opfer. Nach dem 2. Tag allerdings sah das ganze schon so gut aus, dass schaulaufen spaß machte , und verdammt gut aussah. Bilder bzw. Videos dazu werden auf jeden Fall noch folgen, sobald ich welche dazu erhalte (Da ich selbst mitgemacht habe, war das Foto schießen für mich schwer).Am Ende herausgekommen ist ein disziplinierter Haufen (Haufen = Einheit, nicht das was es heutzutage bedeutet) der die Formationen im Schlaf beherrscht. Um dies zu zeigen wurde die Phalanx in der letzten Schlacht des Marktes aufs Feld geführt und selbst Pfeilbeschuss vom Belagerungsturm oder durch das Katapult konnten den Haufen nicht auseinander bringen.

Ein weiteres freudiges Ereignis des Lagers war die Ankunft der musici. Eine uns wohl bekannte Gruppe (http://www.spectaculatius.de/) leistete uns Gesellschaft, wenn auch nur mit der Hälfte der Besetzung.

Spectaculatius

Doch es gab (zumindest von meiner Seite) auch negatives zu berichten. Im November habe ich mir eine voll schaukampftaugliche Plattenrüstung bestellt. dazu gehörten neue Plattenhandschuhe, ein Harnisch, Kragen mit Bart, Schaller und neue Plattenschultern. Zum Osterlager sollten diese eigentlich eintreffen und benutzbar sein. Bekommen habe ich allerdings lediglich Handschuhe, Schaller und Kragen+Bart.

Da der Kragen und der Bart ohne schultern, Harnisch und Schaller allerdings ziemlich nutzlos erschienen konnte ich diese garnicht anziehen. Viel schlimmer allerdings war, dass der Schaller (obwohl mit 61cm Kopfumfang angegeben) viel zu klein Ausfiel. Er passte keinem meiner Mitstreiter, lediglich einer zierlichen Frau. Von den Handschuhen möchte ich garnicht erst reden. Diese waren optisch einwandfrei, auch die Größe stimmte. Allerdings waren die einzelnen Glieder so vernietet, dass man sie nicht bewegen konnte. Und was bringen einem Plattenhandschuhe, wenn man damit nicht einmal ein Schwert festhalten, geschweige denn führen kann? Bleibt abzuwarten, ob mein Händler die Sachen zeitnah austauscht oder ich doch alles zurückgeben muss. Wir werden sehen…

banner