Dolche

Das Schwert des kleinen Mannes

Ähnlich wie ein Messer hatte der der Dolch auch ähnliche Funktionen. Wurde er nicht zum kämpfen benutzt diente er so manchem als Brotmesser oder zum schnitzen von Holz. Im Kampf allerdings hatte er viele Vorteile. So konnte er ohne viel Aufwand unter der Kleidung versteckt werden. Als Parierdolch unterstützte er das Einhändige Schwert. Durch das geringe Gewicht störte er auch nicht am Gürtel oder im Stiefel. Den Formen eines Dolches war dabei kaum eine Grenze gesetzt. So gab es geschwungene, ein- oder beidseitig geschliffene Klingen, Holz oder Metallgriffe…die Kombinationsmöglichkeiten waren schier endlos. Im Schaukampf werden sie auch oft gesehen, meist aber ohne bzw. abgerundeter Spitze um Verletzungen zu vermeiden.

Das Sax

Sax oder auch Sachs

Die als Sax, oder auch Sachs, bekannte Waffe ist ein ein-schneidiges Messer welches eine Klinge von 20-50cm haben kann. Bekannt und verwendet wurde das Sax bereits vor der römischen Zeit und war auch noch bis ins Hochmittelalter weit verbreitet. Je nach Länge konnte das Sax als Stoß oder ähnlich wie ein Schwert geführt werden. Mit der Weiterentwicklung der anderen Waffen wie Schwerter verlor jedoch das Sax immer mehr an Bedeutung. Stattdessen wurde mehr und mehr zum Gebrauchsgegenstand des Alltags. Ging jedoch die eigene Waffe verloren oder zerbrach, war das Sax als letzter Ausweg immernoch gut genug.

Hier nun eine Auswahl weiterer verschiedener Arten der Dolche:

Name
Wikipedia

Cinquedea

Ohrendolch

Großes Messer

Katar

Stilett

Poignard

Scheibendolch

Sgian dubh

Stilett

Dirk

Parierdolch

Sai