Der Bogen

Der Langbogen

Der Bogen zählt mit zu den ältesten Fernkampfwaffen die es gibt. Und auch heute findet Bogensport rege Begeisterung. Im Gegensatz zu modernen Bögen haben die Bögen des Mittelalters kein Zielkreuz oder ähnliches. Dafür gibt es viele verschiedene Varianten. Langbögen, Kurzbögen, Reiterbögen, Jagdbögen etc… Alle haben ihre Vor- und Nachteile. Langbögen sind schwer zu spannen, haben dafür eine unglaubliche reichweite und Durchschlagskraft. Reiterbögen sind leicht und auch leicht zu spannen und wurden oft vom Pferd herab benutzt. Auch im Schaukampf kommen Bögen zum Einsatz. Als Feuerpfeile um Gegenstände in Brand zu stecken, oder auch, um gezielt Gegner auszuschalten. Um dabei das Verletzungsrisiko gering zu halten, werden oft die Metallspitzen durch weicheren Schaumstoff ausgetauscht.